Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

MäRie Reisli 2017

Wenn es lacht und singt und rennt ist die Mädchenriege Würenlingen unterwegs

Möglicherweise würden um die Mittagszeit einzelne Tropfen fallen, doch. im Gegenteil, je länger der Tag ging, desto schöner wurde es. Und so konnte sich niemand beklagen, weder über das Wetter noch über den Weg, denn dieser war nicht zu lang und nicht zu kurz, sondern genau richtig. Gut ja, am Anfang kam routinemässig schon die Frage auf, „Wie lange geht es denn noch?“ Als man aber zur Mittagszeit an der Feuerstelle ankam, waren dennoch alle überrascht, wie schnell die Zeit doch vergangen ist.
Zunächst gab es ein paar Komplikationen, da der Waldhüttenplatz anscheinend an eine andere Gruppe vermietet worden war. Schlussendlich fanden aber beide Gruppen nebeneinander Platz, das Feuer wurde gemeinsam geschürt und die Mädchen konnten friedlich ihre Bratwürste und Cervelats essen, bevor sie im Wald herumtollten.

Nach dem Mittagessen wollten die Kinder unbedingt mit den beiden jungen Hilfsleiterinnen, Jana und Sara Fangis spielen. Diese liessen sich trotzt leichter Müdigkeit, da sie schon den ganzen Morgen durch die Mädchen in Beschlag genommen worden sind, gerne dazu überreden.

Auf dem Rückweg stimmte die Gruppe ein paar Lieder an und es wurden fleissig Frisuren geflochten. Zusätzlich bekamen die Mädchen eine Lektion in „Essbare Kräuter und wo sie zu finden sind“. Und zu guter Letzt darf nicht vergessen werden, wurde den Mädchen von den Hauptleiterinnen ein Eis spendiert.
Zwar müde, aber glücklich und zufrieden, fuhr die Mädchenbande wieder mit Zug und Bus nach Hause und verabschiedete sich am Bahnhof voneinander. Ein Tag voller Abenteuer und schöner Erinnerungen ging zu Ende.

Bildergalerie